MUSEION http://oufront.blogsport.de Wed, 03 Dec 2008 05:48:14 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en THIS IS THE LIFE http://oufront.blogsport.de/2008/01/26/this-is-the-life/ http://oufront.blogsport.de/2008/01/26/this-is-the-life/#comments Fri, 25 Jan 2008 22:27:29 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2008/01/26/this-is-the-life/ THIS IS THE LIFE … (New L.A. Underground Docu)

FOTO

In 1989, a collective of young artists gathered at a storefront health food cafe in South Central LA. Their mandate? To explore and expand the musical boundaries of hip hop.

THIS IS THE LIFE is a feature-length documentary that chronicles “The Good Life” emcees, the alternative music movement they developed, and their worldwide influence on the artform.

Featuring new interviews with: Myka Nyne and PEACE of Freestyle Fellowship, Chali2na and Cut Chemist of Jurassic 5, NgaFsh, Riddlore, Tray-Loc & Wreckless of CVE, Abstract Rude and Zulu Butterfly of ATU, Ellay Khule of Hip Hop Klan, Medusa of S.I.N, Born Allah, Ganjah K, FatJack, JMD, Omid, Pigeon John, 2Mex of OMD, Jyant & Eve of Figures of Speech, T-Love of Urban Props, Sheena Lester & B+ of Rappages, Mear One, Mike Nardone of KXLU’s We Came From Beyond, Garth Trinidad of KCRW’s Chocolate City, Monalisa Murray, Jah Orah, Hines, Busdriver, Monique Matthews, Keen and B. Hall & R. Kain Blaze, co-founders of The Good Life.

Directed by Ava DuVernay

Produced By: Ava DuVernay and Ellene V. Miles, Producers: Omid Walizadeh and Isaac Klotz, Director of Photography: Isaac Klotz, Music Supervisor: Omid Walizadeh, Editors: Krishna Devine and Spencer Averick.

Coming to a Film Festival Near You in 2008

www.goodlifelove.wordpress.com
http://www.goodlifelove.com
http://www.myspace.com/goodlifelove

FOTO

FOTO

THIS IS THE LIFE will celebrate its World Premiere at the 2008 Pan African Film Festival in Los Angeles on Saturday, February 9 at 8PM.

The screening will take place at the Magic Johnson Theaters on Crenshaw, just blocks from the site of the original Good Life Cafe.

Tickets will be available online next week at www.paff.org

]]>
http://oufront.blogsport.de/2008/01/26/this-is-the-life/feed/
Aamir – Underwater Regions http://oufront.blogsport.de/2008/01/18/aamir-underwater-regions/ http://oufront.blogsport.de/2008/01/18/aamir-underwater-regions/#comments Fri, 18 Jan 2008 04:21:08 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2008/01/18/aamir-underwater-regions/ die info ist ganz kurzfristig noch reingekommen und direkt zu euch:

FOTO

www.myspace.com/aamirofescapeartists

Aamir – Underwater Regions [24.01.]

01. Introduction (Produced by Nomar Slevik)
02. Teach Me (Produced By Authentic)
03. Recovering Satellites feat. Ira (Produced by Maki)
04. Breath of Fire feat. Ellay Khule & Amneisa (Produced by Yosef Una)
05. Thoughts are Sacred (Produced by Anamalous Nicholai)
06. Rewind the Days feat. Natalie (Produced by Moshe)
07. Just To Let Her Know feat. Dj LX-Boogie(Produced by Jani 5)
08. Day and Night feat. Xczircles (Produced by DJ Extend)
09. Scarlet Red feat. Dj Bizkid (Produced by Factor)
10. One (Produced by Circuitt)
11. You & Me (Produced by Maki)
12. City of Lights feat. 2mex, Bigg Jus, Xczircles, Geneva B & K-The-I??? (Produced by Xczircles)
13. I Will Live and I Will Die (Produced by Efalive of the Jazoburbs)
14. Whispers In The Dark (Produced by DJ Extend)
15. Gone (A Song for Her) (Produced by Guide Book)
16. Sticks & Stones Pt.2 feat. Like Minded, Xczircles & Trex (Produced by Guide Book)

]]>
http://oufront.blogsport.de/2008/01/18/aamir-underwater-regions/feed/
Californian Music – Next Releases http://oufront.blogsport.de/2008/01/16/californian-music-next-releases/ http://oufront.blogsport.de/2008/01/16/californian-music-next-releases/#comments Wed, 16 Jan 2008 00:54:03 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2008/01/16/californian-music-next-releases/ FOTO

Left Handed Scientists (Orko Eloheim & Bazerkowitz) – Kill Your Computer (22.01.08)

www.myspace.com/lefthandedscientists

………..
…….

FOTO

Kenny Segal – Ken Can Cook (12.02.08)

www.myspace.com/kencancook
(www.myspace.com/syndakit)

………..
…….

FOTO

Connie Price & The Keystones – Tell Me Something (04.03.08)

www.myspace.com/conniepricethekeystones

]]>
http://oufront.blogsport.de/2008/01/16/californian-music-next-releases/feed/
Kropotkin – Das kollektivistische Lohnsystem http://oufront.blogsport.de/2008/01/09/kropotkin-das-kollektivistische-lohnsystem/ http://oufront.blogsport.de/2008/01/09/kropotkin-das-kollektivistische-lohnsystem/#comments Wed, 09 Jan 2008 15:24:34 +0000 Administrator POLITISCHES ARCHIV http://oufront.blogsport.de/2008/01/09/kropotkin-das-kollektivistische-lohnsystem/ aus dem 1892 erschienenem „Die Eroberung des Brotes“ (1919 erstmals auf deutsch).

Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us

]]>
http://oufront.blogsport.de/2008/01/09/kropotkin-das-kollektivistische-lohnsystem/feed/
Myka Nyne, Abstract Rude, Daedelus 2008 http://oufront.blogsport.de/2008/01/09/myka-nyne-abstract-rude-daedelus-2008/ http://oufront.blogsport.de/2008/01/09/myka-nyne-abstract-rude-daedelus-2008/#comments Wed, 09 Jan 2008 14:59:29 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2008/01/09/myka-nyne-abstract-rude-daedelus-2008/

NEW MUSIC ANNOUNCEMENTS FOR 2008!

The „Mykology“ project has been reworked and will be available soon produced by Organized Elements with boomers like „Trimmin“ „Where Would You Be Now“ and „Breathin Down Your Back“…
Also the „Magic Heart Genies“ project featuring „Myka 9″ and „J The Sarge“ produced by a variety of musicians will be available soon with wishes like „Royal Caravan“ „Good Energy“ and „Heartifact“…
Along with the „Gramophone Volume One“ album slated for late 2008…
Myka has a variety of flavors for the palette on his plate for next year! Did someone say „Haiku De Tat“? Did someone whisper „Freestyle Fellowship“ reunions of all sorts abound! It’s all love! Thanks!

Außerdem wird Abstract Rude ein neues Album, „Dear Abby“, veröffentlichen. Und das über Rhymesayers Entertainment! Aufmerksamkeit ist also garantiert.

Bis dahin sollte man sich Daedelus „Live At Low End Theory“ ansehen, auf DVD, oder anhören.

Daedelus

Meinem Profil hinzufügen | Mehr Videos

]]>
http://oufront.blogsport.de/2008/01/09/myka-nyne-abstract-rude-daedelus-2008/feed/
GHETTO CONSTITUTION http://oufront.blogsport.de/2007/07/30/ghetto-constitution/ http://oufront.blogsport.de/2007/07/30/ghetto-constitution/#comments Mon, 30 Jul 2007 14:58:20 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2007/07/30/ghetto-constitution/

Imperator and Shaheid (Cypha 7)

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/07/30/ghetto-constitution/feed/
SACCO + VANZETTI http://oufront.blogsport.de/2007/07/27/sacco-und-vanzetti/ http://oufront.blogsport.de/2007/07/27/sacco-und-vanzetti/#comments Thu, 26 Jul 2007 22:20:01 +0000 Administrator KURZKOMMENTARE http://oufront.blogsport.de/2007/07/27/sacco-und-vanzetti/ dieser justizmord, der die welt wie kaum ein anderer bewegte, ist in kürze achtzig jahre her… http://de.wikipedia.org/wiki/Sacco_und_Vanzetti

aus diesem anlass ein „requiem für sacco und vanzetti“: texte von erich mühsam (1929, 1926, 1928), vorgetragen von gregor hause. (ACHTUNG: keine rap-musik), pathos statt patois, klampfe statt crunk.

http://www.files.to/get/12868/c3ip1wophe

FOTO

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/07/27/sacco-und-vanzetti/feed/
LEA-WON, JK INDEED, SIMON4000 http://oufront.blogsport.de/2007/07/23/lea-won-jk-indeed-simon4000/ http://oufront.blogsport.de/2007/07/23/lea-won-jk-indeed-simon4000/#comments Sun, 22 Jul 2007 22:18:44 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2007/07/23/lea-won-jk-indeed-simon4000/ Anti-Style 4 Life Vol.2 !

Kostenlos Runterladen

FOTO

01. Intro (it’s the shit)
02. Schwabing feat. D.J. SHOGUN
03. Die Besten
04. Ohnmacht feat. KOLJAH
05. Jobsuche feat. NIC KNATTERTON
06. Undankbar
06klusiv
08. A.B.C.-Impro
09. Interlude 1 (confused)
10. Der Weg, den ihr geht
11. Erzähl mir was feat. D.J. ASUP & D.J. PHONATIC
12. Interlude 2 (haey)
13. Bleib hier
14. Outro

www.myspace.com/antistyle4lifevol2


]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/07/23/lea-won-jk-indeed-simon4000/feed/
G-HOT & KRALLE – KEINE TOLERANZ http://oufront.blogsport.de/2007/07/08/g-hot-kralle-keine-toleranz/ http://oufront.blogsport.de/2007/07/08/g-hot-kralle-keine-toleranz/#comments Sun, 08 Jul 2007 12:05:37 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2007/07/08/g-hot-kralle-keine-toleranz/ Antwort von NMZS (Anti-Alles-Aktion) – Go Homo!

G-Hot behauptet nun aus Angst vor Konsequenzen, dass der Song nie veröffentlicht werden sollte und er durch eine dritte Person ins Netz gestellt wurde. Auf dem folgenden Ausschnitt eines Bildschirmabzugs sieht man wie „Keine Toleranz“ durch Kralle bei myspace als Free Track beworben wird: http://img405.imageshack.us/img405/3913/kralleno6.jpg

www.youtube.com/watch?v=ryKo80yvOVk
Download auf www.myspace.com/nmzs

LINK ZUM G-HOT VIDEOSTATEMENT AUF YOUTUBE:

www.youtube.com/watch?v=c17NbnU8xu4

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/07/08/g-hot-kralle-keine-toleranz/feed/
REVOLUTIONÄRER SYNDIKALISMUS, TEIL2 http://oufront.blogsport.de/2007/06/15/revolutionaerer-syndikalismus-teil2/ http://oufront.blogsport.de/2007/06/15/revolutionaerer-syndikalismus-teil2/#comments Fri, 15 Jun 2007 06:51:31 +0000 Administrator POLITISCHES ARCHIV http://oufront.blogsport.de/2007/06/15/revolutionaerer-syndikalismus-teil2/ Weiterführend zum Beitrag: http://oufront.blogsport.de/2007/04/23/revolutionaerer-syndikalismus/

III. Die C.G.T.

Wir haben gezeigt, dass die syndikale Organisation ihren Zusammenschluss in 3 Stufen erreicht. Die Basis des Aufbaues wird durch die einzelnen Syndikate, die zweite Stufe durch die Arbeitsbörsen, Lokal- oder Regional-Unionen einerseits und durch die national-korporativen Föderationen andrerseits gebildet. Die dritte Stufe oder besser die Spitze dieser Pyramide stellt die C.G.T. dar, La Confédération du Travail. Sie wurde, wie geschildert, 1895 auf dem Kongress von Limoges gegründet und durch Artikel I ihrer Statuten nach heftigen Debatten mit sehr starker Mehrheit als politisch neutral festgelegt. Ihre Organisation „scheint auf den ersten Anblick ziemlich kompliziert, ist aber tatsächlich so einfach wie möglich, da die Notwendigkeiten der Propaganda und des Kampfes als natürliches Ziel gegeben sind“ (16).
Im Gegensatz zu den demokratischen Organismen mit ihrem „zentralen Autoritarismus“ soll nach den Ausführungen von Pouget (17) die C.G.T. kein Organ der Direktion, sondern nur der Koordination der autonomen Verbände sein zur Erweiterung und Vertiefung des Aktionsgebietes der Arbeiterklasse. Es herrscht hier „Kohäsion und nicht Zentralisation, Impulsion und nicht Direktion“, also nur unverbindliche Direktive. Über dem Ganzen waltet reiner Föderalismus, und dabei sind auch die Einzelorganismen alle autonom: das Individuum und das Syndikat, die Föderation und die Arbeitsbörse.
Der Impuls geht nicht regelmäßig von oben aus, sondern von irgend einem Punkte, und pflanzt sich, immer weitere Kreise ziehend, über die ganze Masse fort.
Als Zweck der C.G.T. ist in den Statuten bezeichnet: die Vereinigung der Lohnarbeiter zur Wahrung ihrer moralischen und materiellen, ökonomischen und beruflichen Interessen. Unter Ausschluss jeder politischen Richtung sammelt sie alle Arbeiter, die entschlossen sind, das Verschwinden des Lohnsystems und des Unternehmertums zu erkämpfen.
Aus der vollständigen Neutralität, auch der konfessionellen, lässt sich aber keineswegs auf Untätigkeit schließen. Wenn die C.G.T. auch keinerlei Anteil am politischen Leben nimmt, da sie anti- oder wenigstens a-parlamentarisch, wie sie anti- oder a-patriotisch und a-religiös ist, so reagiert sie doch energisch gegen Regierung und öffentliche Gewalt durch den „äußeren Druck“ ihrer Aktion, wie noch näher dargelegt werden wird.
Wie schon angedeutet, setzt sich die C.G.T. zusammen aus den 2 Sektionen der beiden großen Verbände. Die eine Abteilung wird gebildet durch die national-korporativen Föderationen, hauptsächlich Industrieverbänden; die andere Abteilung ist die Sektion der Arbeitsbörsen und Lokalunionen: „zwei Zweige, unentbehrlich für die Propaganda“ (18).
Jeder Sektion ist natürlich ihre volle Autonomie gewahrt; für jede Abteilung besteht ein eignes autonomes Komitee, zu dem jede angeschlossene Organisation einen Abgeordneten bestimmt und das ein eigenes Bureau bildet mit eigenem Sekretär und Hilfssekretär zur Besorgung seiner Angelegenheiten. Jedes der beiden Komitees handelt in seinem Bereiche betr. Propaganda, Beiträge usw. mit voller Selbständigkeit; führt auch statutengemäß ein eigenes, autonomes Budget.
Zur Regelung allgemeiner, die Gesamtheit der Arbeiterklasse interessierender Fragen treten die Abgeordneten der beiden Sektionen zu einer Einheit, dem „konföderalen Komitee“ zusammen, „das seinerseits 3 ständige Kommissionen ernennt und zwar je eine für das offizielle Organ, für die Streiks und den Generalstreik und für die Kontrolle“, für administration et initiative.
Aus den beiden, oben aufgeführten, Sektionsbureaus bildet sich das Verbandsbureau mit etwa 7 Mitgliedern, von denen die beiden Sektionssekretäre die wichtigsten sind. Der jeweilige Sekretär der Föderationssektion führt den Titel eines Sekretärs der C.G.T.
„Das Verbandsbureau ist also das eigentlich permanent leitende Organ, das die Sitzungen des Verbandskomitees vorbereitet und die Durchführung der von ihm gefassten Beschlüsse überwacht“ (19).
Nach Pouget (20) soll das konföderale Komitee „die Rolle des Kondensators übernehmen und ein Element der Polarisation bilden, niemals der Direktion“, um seinen eigenen Willen durchzusetzen. Es führt auch keine eigne Kasse; die Ausgaben werden nach gleichen Teilen durch die beiden Sektionen aufgebracht. Zur Deckung derselben erhob z. B. im Januar 1910 die Abteilung der Föderation auf je 100 Mitglieder 60 cts. Monatsbeitrag, die Abteilung der Arbeitsbörsen von jedem Mitglied 5 cts. Monatsbeitrag. Das Budget (21) der Sektion der Föderationen für die Zeit vom 1. Juni 1906 bis 30. Juni 1908 wies 22.237 Frcs. Beiträge, mit anderen Einnahmen und dem früheren Kassenbestand 27-339 Frcs. Einnahmen auf, denen 23.530 Frcs. Ausgaben gegenüberstanden. Die durchschnittliche Höhe dieser Jahresbeiträge von ca. 11.118 Frcs. würde dann auf einen Bestand von etwa 157.194 zahlenden Mitgliedern hinweisen. Die Sektion der Börsen hatte in gleicher Zeit 15.640 Frcs. Beiträge erhoben und eine Gesamteinnahme von 16.400, eine Gesamtausgabe von 16.080 Frcs. zu verzeichnen. Die Zahl der beitragsleistenden Mitglieder berechnete sich somit auf 176.400.
Im Gegensatz zu den englischen und deutschen Gewerkschaften spielt also bei der C.G.T. das Geld keine große Rolle; für sie ist es nicht der „Nerv des Krieges“. Die genannten Beiträge dienen übrigens nicht für solidarische, sondern nur für Zwecke der Verwaltung und Propaganda. Unterstützungseinrichtungen ersterer Art stehen ja durchweg abseits der syndikalistischen Bewegung. Auch bei Ausbruch eines Streiks leistet die C.G.T. keine pekuniäre, sondern nur moralische Unterstützung; sie entsendet Abgeordnete nach dem Streikgebiet und sucht den Kampf in die rechten Bahnen zu lenken, um den Arbeitern ihren Erfolg zu sichern. Direkte Unterstützung bleibt Sache der Verbände und der etwaigen Streikkassen.
Das Organ der C.G.T. ist die wöchentlich erscheinende Voix du Peuple, in der erwähnten beschränkten Auflage von 7000 Exemplaren.
Alle 2 Jahre findet ein Generalkongress statt, der ungefähr den Generalversammlungen der einzelnen Syndikate entspricht. „Seine Tagesordnung wird durch das Verbandskomitee nach Anhörung der verbandsmäßigen Organisation festgestellt“ (22). Die gepflogenen Verhandlungen drehen sich meist um Propagandafragen und allgemeine Orientierungen über Stand der syndikalistischen Bewegung. Auf diesen Generalkongressen haben nur die Syndikate beschließende Stimme, da sie allein die konföderalen Einheiten bilden. Den Abgeordneten der korporativen Föderationen und der Arbeitsbörsen steht nur Teilnahme mit beratender Stimme zu. Auf dem Kongresse von Montpellier 1902 wurde bestimmt, dass nur diejenigen Syndikate der C.G.T. angehören könnten, die auch Mitglieder ihrer Börse und auch ihrer Föderation wären, wo eine solche bestände. Pouget (23) hält diese „Doppelverpflichtung für eine unbedingte Notwendigkeit“. Der einheitliche Zusammenhang und Zusammenhalt wird jedenfalls dadurch gefördert.
Von großer Bedeutung war der korporative Kongress zu Bourges, 17. November 1904, auf dem über 1.200 Organisationen durch 400 Abgeordnete vertreten waren. Es drehte sich dort hauptsächlich um die Frage, welche von den beiden syndikalistischen Richtungen, die revolutionäre oder die reformistische, am meisten den Arbeiterbestrebungen entsprechen würde. Mehr als 2/3 der Vertreter soll nach Pouget (24) für die revolutionäre Methode gestimmt haben. „Zum ersten Male wurde dem Syndikalismus als négateur der gegenwärtigen Gesellschaft, seinen Theorien und der Art und Weise seiner Betätigung eine kategorische Sanktion erteilt.“
Am Kongress in Amiens 1906 nahmen 1.000 Syndikate mit 400 Abgeordneten teil. Die Beziehung zur sozialistischen Partei wurde mit 830 gegen 30 Stimmen abgelehnt. Es wurde proklamiert, dass die Konföderation autonom bleiben muss und anerkennt, dass sie der alleinige Organismus des wirklichen Klassenkampfes ist; desgleichen, dass der Syndikalismus ohne äußere Vermittlung geeignet ist, durch den Generalstreik die kapitalistische Expropriation und die soziale Reorganisation auf der Basis des Syndikates, das aus einer Vereinigung des Widerstandes sich zu einer Vereinigung der Produktion und der Verteilung umgestaltet wird, vorzubereiten und zu verwirklichen.
Ueber dem vorletzten Kongresse, Marseille 1908, auf dem 1.200 Syndikate vertreten waren, lagerte schwerer Druck, da die Mitglieder des konföderalen Bureaus wegen Aufreizung bei den Ausschreitungen zu Villeneuv-Saint-Georges verhaftet waren und der Minister C l e m e n c e a u beabsichtigte, die C.G.T. aufzulösen.
Einen Hauptpunkt der Tagesordnung bildete der Anti-Militarismus und die Haltung der Arbeiterklasse im Falle eines Krieges. Mit 670 gegen 406 Stimmen gelangten die betr. Anträge im revolutionär-syndikalistischen Sinne zur Annahme.
Der letzte Kongress fand, wie Seite 45 schon erwähnt, vom 3.-10. Oktober 1910 zu Toulouse statt; wesentlich Neues wurde nicht zutage gefördert.
Zum Schluss hier noch eine kurze Zusammenstellung der Generalkongresse der C.G.T.: 1895 Limoges, 1896 Tours, 1897 Toulouse, 1898 Rennes, 1900 Paris, 1901 Lyon, 1902 Montpellier, 1904 Montpellier, 1906 Amiens, 1908 Marseille, 1910 Toulouse.
Die Zahlenverhältnisse der C.G.T. sind schon berührt.
Delesalle (24) nennt die C.G.T. „den Schrecken der Bourgeoisie, die beständige Unruhe der politischen Sippe, die beide ihr zwar zuweilen schmeicheln, aber sie fürchten und darum ihren Untergang herbeiwünschen“. Pouget (25) kennzeichnet ihre Bedeutung als „eine Waffe der Arbeiter, mit der die kapitalistische Gesellschaft rechnen muss“.

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/06/15/revolutionaerer-syndikalismus-teil2/feed/
FREE MUSIC DOWNLOADS http://oufront.blogsport.de/2007/06/09/free-music-downloads/ http://oufront.blogsport.de/2007/06/09/free-music-downloads/#comments Sat, 09 Jun 2007 21:36:49 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2007/06/09/free-music-downloads/ ich dachte, ich könnte euch mal ein paar sachen zusammensuchen… wenn ihr was nicht kennt, könnt ihr auf die jeweiligen links zu den seiten der artists klicken.

J.Kingz – RockHead: Aesop Rock meets Portishead
www.myspace.com/jkingz
www.megaupload.com/?d=FRE9GS2E

Definitive Jux & William Street present Definitive Swim
El-P, Hangar18, Cage, Cannibal OX etc.
www.definitivejux.net
www.adultswim.com/williams/music/defswim/index.html

Thavius Beck (aka Adlib) – Give Us Free
www.myspace.com/thavius
http://hiphopcore.net/audio/19-thavius-beck-give-us-free.html

Giovanni Marks (aka Subtitle) – Black Adam
www.myspace.com/subtitle
http://hiphopcore.net/audio/20-giovanni-marks-black-adam.html

M.Fusion – The Boat
featuring Busdriver, Existereo, Akuma etc.
www.myspace.com/mfusion
http://hiphopcore.net/audio/18-m-fusion-the-boat.html

Dday One – Blend Meditation
Del, Mantronix, Sach, Maker, DJ Krush etc.
www.myspace.com/ddayone
http://hiphopcore.net/audio/14-dday-one-blend-meditation.html

Kamasoundtracks – Tape 001
Pilot Balloon, NMS, Prefuse73, Madlib etc.
www.myspace.com/kamasoundtracks
http://hiphopcore.net/audio/13-kamasoundtracks-tape-001.html

Project Blowed For Dummies mixed by DJ Handprints
CVE, NoCanDo, Pterradacto, Ellay Khule etc.
www.projectblowed.com
http://s21.quicksharing.com/v/1957432/BlowedDummies.zip.html

Freestyle Fellowship Shop Tape
keine gute Soundqualität, aber geht schon
en.wikipedia.org/wiki/Freestyle_Fellowship
http://rapidshare.com/files/5960652/FreestyleFellowshipShopTape.rar.html

Motherboard e-comp
Escape Artists, Demune, Ancient Mith, The Mole etc.
www.motionrecordings.com/motherboardcomp

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/06/09/free-music-downloads/feed/
MEHR MUSIK http://oufront.blogsport.de/2007/06/09/mehr-musik/ http://oufront.blogsport.de/2007/06/09/mehr-musik/#comments Sat, 09 Jun 2007 00:42:55 +0000 Administrator POLITISCHES ARCHIV MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2007/06/09/mehr-musik/ FOTO

euphrates (narcicyst & habillis) featuring rugged intellect – shalom alaikum

FOTO

2mex featuring qwel (typical cats), sleep (oldominion), radioinactive & liferexall (shapeshifters) – airwolf

FOTO

ams uno (former clokworx) – woe to dem

FOTO

cypha 7 (akim & shaheed) – wun love

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/06/09/mehr-musik/feed/
MYKA NYNE http://oufront.blogsport.de/2007/06/05/myka-nyne/ http://oufront.blogsport.de/2007/06/05/myka-nyne/#comments Tue, 05 Jun 2007 11:45:42 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2007/06/05/myka-nyne/ FOTO

ein paar lieder von myka nyne. die sind hauptsächlich von den vier soloalben. [www.mykanyne.com]

live at the darkleaf / u.n.i.t.y committee party [1990]

7th seal [1991]

park bench people [1993]

pure jewelry [1999]

chances are [1999]

let go [1999]

nobody’s child [1999]

life or death [2001]

breath control [2001]

hibiscus flowers [2002]

grimey styles [2006]

tabloid [2006]

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/06/05/myka-nyne/feed/
UBUWEB http://oufront.blogsport.de/2007/05/08/ubuweb/ http://oufront.blogsport.de/2007/05/08/ubuweb/#comments Tue, 08 May 2007 07:52:22 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO WORTKUNST http://oufront.blogsport.de/2007/05/08/ubuweb/ Originally focusing on Sound Poetry proper, UbuWeb’s Sound section has grown to encompass all types of sound art, historical and contemporary. Beginning with pioneers such as Guillaume Apollinaire reading his „Calligrammes“ in 1913, and proceeding to current practitioners such as Vito Acconci or Kristin Oppenheim, UbuWeb Sound surveys the entire 20th century and beyond. Categories include Dadaism, Futurism, early 20th century literary experiments, musique concrete, electronic music, Fluxus, Beat sound works, minimalist and process works, performance art, plunderphonics and sampling, and digital glitch works, to name just a few. As the practices of sound art continue to evolve, categories become increasingly irrelevant, a fact UbuWeb embraces. Hence, our artists are listed alphabetically instead of categorically.

www.ubu.com/sound

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/05/08/ubuweb/feed/
RUDOLF ROCKER BIO VIDEOS http://oufront.blogsport.de/2007/05/05/rudolf-rocker-bio-videos/ http://oufront.blogsport.de/2007/05/05/rudolf-rocker-bio-videos/#comments Sat, 05 May 2007 20:04:18 +0000 Administrator POLITISCHES ARCHIV http://oufront.blogsport.de/2007/05/05/rudolf-rocker-bio-videos/ Eine ganz okaye biographische Dokumentation zu Rudolf Rocker (geb. 1873, gest. 1958), die im Auftrag des Südwestfunks produziert wurde.
Sie beginnt mit den sozialdemokratischen Jahren in seiner Geburtsstadt Mainz, setzt einen Schwerpunkt auf den Einfluss innerhalb der jüdischen Arbeiterbewegung im Londoner East End, reißt die Zeit in Berlin mit den Gründungen der FAUD und IAA an und endet mit dem Wirken von New York aus während des Spanischen Bürgerkriegs und des weiteren Aufstiegs des Faschismus in Europa.
Eine Vorstellung seines theoretischen Werkes ist nicht Teil dieser Dokumentation.

Angucken:




Und weil es hier so gut passt, noch ein jiddisches Lied:

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/05/05/rudolf-rocker-bio-videos/feed/
DAVIS: PLANET DER SLUMS http://oufront.blogsport.de/2007/04/27/davisplanet-der-slums/ http://oufront.blogsport.de/2007/04/27/davisplanet-der-slums/#comments Fri, 27 Apr 2007 01:13:24 +0000 Administrator BUCH-TIPPS http://oufront.blogsport.de/2007/04/27/davisplanet-der-slums/ FOTO

„Mike Davis konstatiert in diesem ambitionierten und verstörenden Buch eine »Kopernikanische Wende« der menschlichen Siedlungsgeschichte. Denn nie zuvor überstieg der Anteil der Stadtbevölkerung den Anteil der auf dem Land Wohnenden und nie zuvor sah sich eine ungeheure Anzahl von über einer Milliarde Menschen gezwungen, ihr Überleben in Armut, im Schmutz der Müllhalden, ohne (sauberes) Wasser, ohne Toiletten, ohne irgendeine Art der Gesundheits- oder Sozialversorgung zu organisieren. Die Megaslums des »Südens« sind Ausdruck einer im höchsten Maße ungleichen und instabilen urbanen Welt. Hier treffen die sozialen Fronten der Globalisierung in radikaler Weise aufeinander.

Davis zeichnet die globale Herausbildung der in den 1960er-Jahren als »Slums der Hoffnung« apostrophierten informellen Ansiedlungen nach – vom »Big Bang« der städtischen Armut im Verlauf der Verschuldungsdekaden der 1970er- und 1980er-Jahre bis hin zu den heutigen Megaslums von Sadr City oder Cape Flats. Von den überquellenden »Barricadas« in Lima bis zu den Müllhalden in Manila, überall hat sich die Urbanisierung von industrieller Entwicklung und ökonomischem Wachstum entkoppelt.

»Weder in der klassischen Sozialtheorie, weder bei Karl Marx noch bei Max Weber oder in der neueren Modernisierungstheorie wurde vorausgesehen, was sich in den Städten innerhalb der letzten 30 oder 40 Jahre entwickelt hat. Nirgendwo wurde die Herausbildung einer riesigen Klasse hauptsächlich junger Menschen vorausgesehen, die in Städten lebt, keine formelle Anbindung an die Weltökonomie hat noch irgendeine Chance, diese jemals zu bekommen. Diese informelle Arbeiterklasse ist nicht das ›Lumpenproletariat‹ von Karl Marx und sie ist nicht der ›Slum der Hoffnung‹. Diese informelle Arbeiterklasse repräsentiert eine von der Theorie völlig unvorhergesehene, beispiellose Entwicklung.«

In den armen Ländern des globalen Südens wird sich eine »gigantische Konzentration der Armut« herausbilden. Die Kapitalreproduktion in den Global Cities wird weitgehend ohne diese Menschen auskommen, die ihr Überleben auf dürftigstem Niveau werden organisieren müssen.“

Rezensionen finden sich dort: www.assoziation-a.de/neu/Planet_der_Slums.htm

FOTO

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/04/27/davisplanet-der-slums/feed/
RAP VIDEOS NACHTRAG http://oufront.blogsport.de/2007/04/26/rap-videos-nachtrag/ http://oufront.blogsport.de/2007/04/26/rap-videos-nachtrag/#comments Thu, 26 Apr 2007 18:56:16 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2007/04/26/rap-videos-nachtrag/ ich hatte nun schon die aktuellen videos von EL-P in den letzten rap-videos-beitrag geschmuggelt, nachdem ich ihn veröffentlichte. aber heute finde ich bei youtube noch ein video, wegen dem ich einen nachtrag schreiben muss.

k-the-i??? – kollidoscope:

und wenn ich schon dabei bin, hier noch thaione davis – 4:30 pm (thursday):

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/04/26/rap-videos-nachtrag/feed/
APPLE’s BAHNHOFSIDYLL http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/apples-bahnhofsidyll/ http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/apples-bahnhofsidyll/#comments Tue, 24 Apr 2007 21:18:32 +0000 Administrator WORTKUNST http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/apples-bahnhofsidyll/ impressions by up and coming poet apple

Bahnhofsidyll I.
oder letzter Zug, non-smoking station

Aus einer Bahnhofskneipe
quietschen die Bee Gees
mit dem Geräusch bremsender Züge
um die Wette
und das schlechte Englisch
der Bundesbahnansage
verliert gegen
kreischende Weiber, die ihre besoffenen
Körper unkontrolliert an einem Schaffner
vorbeistürmen lassen.

Fußballfans schwenken hektisch Flaggen
und ihre Bierfahnen wehen
wie Schlachtrufe von einem Imbissstand
an dem letzte Reste Hühnerfleisch
in den Müll fliegen, während ein Obdachloser
Fingernägel kaut und sein Hund sich
genüsslich die Eier leckt –
ein verwirrter Mann im Smoking
erzählt im Nichtraucherbereich
er sei ein ganzer Kerl
um mir dann seine halbe Zigarette anzubieten;
hoffentlich bekomme ich noch den letzten Zug.

Bahnhofsidyll II.
oder Glückskekse bei Neonlicht

Manchmal verweht es die Blätter
der Illustrierten wie Klatschmohn
der an den verrosteten Schienen
neben den zerdrückten Bierdosen zittert.

Neonlicht wärmt sich am Kaffee
der auf Heizplatten schmort
wie die Pendler im Warteraum
und am Informationsstand
hat die Freundlichkeit keine
Platzreservierung bekommen.

Vor der Bäckerei am Bahnsteig
backen Pärchen an
den Mündern zusammen
um beim Öffnen
der Zugtüren in zwei Hälften
zu brechen wie Glückskekse
die nur Phrasen zurücklassen.

Als das Fundbüro schließt
verliert sich das Licht
im Beschatten einiger Fixer
denen letzte Regungen entgleisen.

Bahnhofsidyll III.

Ihre versunkenen Fratzen wirkten
als hätte sich der Abend
nach einem durchzechten Tag
über ihnen und dem Bahnhofsimbiss erbrochen

Abwechselnd starrten sie
Schlaglöcher in den Asphalt oder
hielten Bierdosen wie
einen glitzernden Schatz in die Sonne
die sich wie ein Ladendieb
mit der Dämmerung davonschlich

Der ICE nur ein schneller Zug
an der Zigarette klebte die Zuversicht
und an vom Eisregen aufgeweichten Plakaten
fraß der Zahn der Zeit mit fauligem Atem
Akne in die Grimassen

An der Straßenbahn haftete noch Schnee
wie Schaum vor dem Mund
eines tollwütigen Tieres – die Gleise
schienen wie Krampfadern und
der einsetzende Schauer wusch
Make-up aus den Gesichtern mancher Frauen

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/apples-bahnhofsidyll/feed/
KLIMA http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/86/ http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/86/#comments Tue, 24 Apr 2007 18:09:21 +0000 Administrator KURZKOMMENTARE http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/86/ „…even if we take the best-case scenario of a 2.2C rise in temperature this century (while a 4.4C rise is much more likely!), would mean – according to the European Commission – that an extra 11,000 people in Europe would die within a decade, and from 2071 onwards there would be 29,000 extra deaths a year in southern Europe alone, on top of 27,000 extra deaths in northern Europe.“

FOTO

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/86/feed/
RAP VIDEOS http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/rap-videos/ http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/rap-videos/#comments Tue, 24 Apr 2007 16:46:37 +0000 Administrator MUSIK+TV/VIDEO http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/rap-videos/ ich hab lange nichts mehr zu rap gesagt; also mach ich das jetzt; sorry, nur nordamerikanischer kram; ich konnte mich immer noch nicht wirklich mit irgendwelchen uk oder deutschspr releases anfreunden

vor allen wort aber erstma ein paar tonspielereien von caural:

el-p’s neue videos:

blues brother ali hat ein ganz neues video draußen # uncle sam goddamn video:

narcy hat wohl vor etwas längerer zeit wieder was neues gemacht, diesmal mit nomadic massive; checkt die website www.narcy.net # nofys peace video:

bleubird hat ein neues album, rip usa, und zu duct tape rub[bear] room ein video gemacht:

pharoahe monch hat ein neueres video # gun draws:

mehr fällt mir gerade nicht ein

]]>
http://oufront.blogsport.de/2007/04/24/rap-videos/feed/