Knatterton goes Popmusik

Nic Knatterton & Johanna – Knatterton goes Popmusik

Einer eurer bald Lieblingsrapper kommt mit einem neuen Album und geht Pop – was bedeutet, dass er so populär wird, weil ihr seinen Release lieben werdet. Johanna, die für ihn mehr als nur eine Lebensabschnittsgefährtin ist, ist Produzentin von „Knatterton goes Popmusik“. Selbstverständlich habe ich euch jetzt schon die Track List besorgt, obwohl das Ganze erst in 2, 3 Wochen über Aldente Recordz, das Label der Microphone Mafia, erscheinen wird. Als Features sind all eure favorite Conscious-Rapper und weitere dabei, Chaoze One, Koljah, Lea-Won, Albino, aber seht selbst:

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

So ladet euch das Snippet herunter und höret: Snippet

(Vor-)Bestellungen zum extrem populären Preis von 8,50 auf: www.nic-knatterton.de

FOTO


1 Antwort auf „Knatterton goes Popmusik“


  1. 1 Administrator 29. Oktober 2006 um 21:12 Uhr

    Knatterton goes Popmusik

    Nic Knatterton hat mit dem Album „Knatterton goes Popmusik“ den Spagat zwischen Popmusik und Rap bravourös gemeistert. Ob er nun auf humorvolle oder ernsthafte Art und Weise seine Vergangenheit aufarbeitet (z.B. „Doktor, Doktor“ oder „Rückfall“) oder aber sich kritisch über gesellschaftliche Verhältnisse äußert (z.B. „Mein Block“ oder „Die Gedanken sind frei“) ist der popmusikalische Einfluss seiner Frau Johanna deutlich zu spüren. Das soll jedoch nicht heißen, dass es sich nicht dennoch durchgehend um derbe gespittete Lyrics auf einem Tonträger, welcher auch viele straighte Raptracks beinhaltet, handelt. Das mittlerweile fünfte Album von Nic Knatterton weist mit zahlreichen Features wie Albino, Chaoze One, Asia (Microphone Mafia), Anti-Alles-Aktion, Doppeldecker, Lucas u.v.a. ein weit gefächertes Spektrum musikalischer sowie inhaltlicher Themenvielfalt auf.

    „Knatterton goes Popmusik“ erscheint über Al Dente Recordz, wurde von Johanna gemixt sowie arrangiert und von KnickNeck für PDM Caravan Productions gemastert.

    Biografie

    Nic Knatterton, mit bürgerlichem Namen Dominik Walter, wurde 1980 geboren und leistet seit ca 1991 aktiv seinen musikalischen Beitrag zur hiesigen Rapszene. Durch seine zahlreichen live-Auftritte hat er inzwischen schon fast ganz Deutschland mit seiner Musik beglückt.

    Seine Discographie verzeichnet Werke wie die Alben „Jetzt kommen wir“ (Aachener Formation, 1998), „Drunken MC“ (Aachener Formation, 2000), „Knatterton kombiniert“ (Nic Knatterton, 2002) und „Jugendlicher Leichtsinn“ (Nic Knatterton & Johanna, 2004) sowie zahlreiche Features und Samplerbeiträge, u.a. „Beatz aus der Bude Tape 4″ oder „One on One DVD 1″.

    Als Mitbegründer von Aachen Inferno ist er darüber hinaus Teil der Anti-Alles-Aktion. Da man in Deutschland allerdings derzeit nicht mehr nur von einem Job (hier: Rapper) leben kann, ist Herr Dipl. Soz. Päd. Dominik Walter beruflich auch noch als Sozialarbeiter tätig, wo er unter anderem diverse Rap-Workshops leitet. Durch seine positive Aura trägt er zum Wohlbefinden der gesamten Weltbevölkerung bei.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.