Silver: Forces of Labor

Forces of Labor – Arbeiterbewegungen und Globalisierung seit 1870
(Assoziation A, 2005)
Inhalt:

Warum wir Forces of Labor übersetzt haben – 7
Anmerkungen zur Übersetzung – 10
Vorwort und Danksagung – 14
1 Einleitung – 17
I. Krise der Arbeiterbewegungen und der Arbeiterstudien – 17
II. Debatten über Gegenwart und Zukunft der Arbeiterklasse
und der Arbeiterbewegungen – 20
Ein »Wettlauf nach unten«? • Ein neuer Arbeiterinternationalismus?
III. Arbeiterunruhe in welthistorischer Perspektive:
Ein begrifflicher und theoretischer Rahmen – 30
Quellen von Arbeitermacht • Arbeit als fiktive Ware • Grenzziehungen
und räumliche Widersprüche des historischen Kapitalismus
IV. Forschungsstrategien – 44
Arbeiterunruhe in Raum und Zeit • Pauschalieren und Differenzieren
der Weltarbeiterbewegung • Kartierung der weltweiten Muster von
Arbeiterunruhe: Die Datenbank der World Labor Group
V. Arbeiter aller Länder im 20. Jahrhundert: Das Buch im Aufriss – 60
2 Arbeiterbewegungen und Kapitalmobilität – 63
I. Welthistorische Muster der Arbeitermilitanz
in der Automobilindustrie – 65
II. Von Flint nach Ulsan: Déjà Vu in den
Streikwellen der Autoarbeiter – 69
USA • Westeuropa • Brasilien • Südafrika • Südkorea •
Eine neue Runde von Verlagerungen und Arbeitermilitanz?
III. Eine postfordistischer technologischer fix? – 91
IV. Grenzziehungen und die Widersprüche
der lean-and-dual-Produktion – 94
3 Arbeiterbewegungen und Produktzyklen – 101
I. Der Automobilzyklus – 103
II. Der Textilzyklus in vergleichender Perspektive – 108
III. Zyklen, fixes und Arbeiterunruhe im Transportsektor – 127
IV. Ein neuer Produkt-fix? – 134
Die Halbleiterindustrie • Unternehmensorientierte Dienstleistungen
• Der Bildungssektor • Personenbezogene Dienstleistungen
V. Schlussfolgerungen – 156
4 Arbeiterbewegungen und Weltpolitik – 159
I. Weltkriege und Arbeiterunruhe – 160
II. Globalisierung am Ende des 19. Jahrhunderts
und der Aufstieg der modernen Arbeiterbewegung – 167
III. Der Teufelskreis von internationalem und innerem Konflikt – 175
IV. Arbeiterunruhe, Weltkrieg
und nationale Befreiung in der kolonialen Welt – 183
V. US-Hegemonie, Massenkonsum
und entwicklungsorientierte Gesellschaftsverträge – 188
Reform • Repression • Umstrukturierung
VI. Von der Krise der US-Hegemonie
zur Krise der Weltarbeiterklasse – 202
5 Die gegenwärtige Dynamik
aus welthistorischer Perspektive – 211
I. Ein Wettlauf nach unten? – 211
II. Das Ende der Nord-Süd-Spaltung? – 213
III. Wird die strukturelle Arbeitermacht geschwächt? – 214
IV. Was wird aus Krieg und Arbeiterrechten? – 217
V. Ein neuer Arbeiterinternationalismus? – 221
Anhang A: Die Datenbank der World Labor Group – Begriffsbildung,
Messung und Methoden der Datensammlung – 225
I. Der Begriff weltweiter Arbeiterunruhe – 225
Arbeiterunruhe • Arbeiterunruhe
II. Das Messen weltweiter Arbeiterunruhe – 233
Gebrauch und Missbrauch offizieller Streikstatistiken
Tageszeitungen als Quelle verlässlicher Informationen
III. Methoden der Datensammlung – 238
IV. Bewertung der Zuverlässigkeit
der World-Labor-Group-Datenbank – 241
Anhang B: Richtlinien für die Datenerfassung – 244
Anhang C: Klassifizierung der Länder – 250
Literatur – 251
Index – 275